Reisküche und Ernährung

Jede Garmethode hat ihre Besonderheiten und nicht bei allen Methoden bleiben die Nährstoffe gleich gut erhalten. Hier ein Überblick über die am häufigsten angewendeten Garmethoden:

Quellmethode

Man fügt nur die benötigte Menge Wasser bei, die vom Reis bis zum Ende der Kochzeit vollständig aufgesogen wird. Diese Garmethode ist in der Gemeinschaftsgastronomie und in der Feinschmeckerküche sehr verbreitet. Sie wird von Ernährungsfachleuten besonders empfohlen, weil dem Reis dabei ein Maximum an Nährstoffen und Stärke erhalten bleibt. Ausserdem muss kein Fett zugegeben werden.

Dämpfen

Weltweit die verbreitetste Garmethode (in Asien Standard). Ideale Garmethode für thailändischen Parfümreis und Klebereis. Die Geschmacksstoffe bleiben dabei unvergleichlich gut erhalten. Sie ist im Westen zu Unrecht wenig gebräuchlich, denn sie beschränkt den Nährstoffverlust und sorgt dafür, dass die gesamte Stärke erhalten bleibt. Sie erfordert auch keine Fettzugabe.

Wassermethode

Leicht anzuwenden, da sie keine Überwachung erfordert. Ernährungstechnisch ist sie wenig leistungsfähig, weil beim Abtropfen des Reises Nährstoffe verloren gehen (Mineralsalze, wasserlösliche Vitamine).

Datenschutzerklärung | Geschäftsbedingungen | Kontakt
Copyrights© 2016 Mars, Inc. Alle Rechte vorbehalten. UNCLE BEN'S, EBLY, MARS ®/™ ist ein eingetragenes Warenzeichen von Mars, Inc. und ihrer Tochtergesellschaften.